Freizeitmöglichkeiten

Private Investoren sollen mit Informationen und Abbau der Bürokratie durch die Bezirksvertretungen dazu inspiriert werden, mehr Freizeitmöglichkeiten wie MiniGolf, Veranstaltungsräumen, Kneipen, Cafe´s, etc auch dezentral im Stadtgebiet zu eröffnen.

Status:

Wird nicht umgesetzt

Anmerkung:

Auf den eigentlichen Kern der Anregung wurde in der Antwort nicht eingegangen.

  • 30.10.2015 – In Form einer Anregung nach §24 GO beim Rat der Stadt Münster eingereicht.
  • 11.11.2015 – Einbringung in den Rat.

Dokumente: