Bearbeitungsstand Ihrer Ideen


Geburtsanzeige kostenlos

Ein Kind wird geboren – ein freudiges Ereignis! Nur kostet die damit verbundene Geburtsanzeige im Münsteraner Standesamt 20 Euro. Im Köln beispielsweise ist die Meldung der Geburt kostenfrei. Sollten wir die kleinsten Münsteraner nicht auch „unentgeltlich“ in der Stadt willkommen heißen und so auch die Familien entlasten? Link Standesamt Münster: http://www.stadt-muenster.de/standesamt/geburten.html Link Standesamt Köln:

Markierung von Stellplätzen in Parkbuchten

Auf der Josef-Beckmann-Straße sollen in den Parkbuchten Markierungen für die einzelnen Stellplätze in den entsprechenden Ausmaßen für Pkw angebracht werden. Die Parkplatzzahl im öffentlichen Raum an der Josef-Beckmann-Straße ist begrenzt. Leider parken viele Fahrer aufgrund fehlender Markierungen so „großzügig“, dass regelmäßig z.B. nur zwei Fahrzeuge in eine Parkbucht passen, die eigentlich für drei Fahrzeuge ausgelegt wäre. Gerade zu den Stoßzeiten (z.B. KiTa-Schluss) werden aufgrund unnötig mangelndem Stellplatzangebot regelmäßig Einfahrten blockiert,

Aschebehälter in Parks

Aschebehälter in Parks Am Aasee gibt es bereits einen Aschebehälter für die heiße Asche nach dem Grillen. Diese Behälter dürften nicht teuer sein und sind für die großen Parks (Nord- uns Südpark) sicherlich eine gute Sache. Ebenso mehrere Mülltonnen in den Parks, da nach dem Grillen viel Müll liegen

Leihbuggys für Kinder

Installation von Leihbuggys für Kinder an einem zentralen Standort (bspw. Stadthaus 1). Diese Buggys können mit einem Stecksystem wie Einkaufswagen o. Ä. gegen einen Pfand von 1 € ausgeliehen werden. Beliebt ist diese Art der Mobilität schon im Allwetterzoo Münster und wird von Fahrrad fahrenden (Groß-)Eltern für den Nachwuchs gerne genutzt. Auch in der Innenstadt wäre dieses Angebot sehr sinnvoll, um dort die Mobilität mit Kindern zu erhöhen. Anmerkung: Da ein 1€-Pfand im öffentlichen Raum in keinem Verhältnis zum Wert der Buggys steht und diese im Gegensatz zu Einkaufswagen zu hause gut genutzt werden können, haben wir den Antrag zum Pfand allgemeiner

Vergnügungssteuer für Wettbüros einführen

Die Stadt Münster soll eine Vergnügungssteuer für Wettbüros analog zu den Regelungen der Stadt Dortmund

Leerstehende Häuser als Unterkunft für Flüchtlinge

In Münster wird dringend Wohnraum für Flüchtlinge benötigt. Es gibt viele Wohnungen und Häuser, die wegen Erbstreitigkeiten jahrelang leerstehen. Warum kann die Stadt diese Wohnungen und Häuser nicht mieten oder ankaufen und sie Flüchtlingen zur Verfügung stellen, damit diese endlich in Ruhe leben und in unserer Gesellschaft ‚ankommen‘

Gaspreise senken

Es wird angeregt, dass Mach mit, Münster! sich intensiv um die Senkung der Gaspreise

In beide Richtungen befahrbarer Radweg Steinfurter Str. bis Verbindungsweg zur Philippistraße

Der kurze Anschnitt des Radweges der Steinfurter Straße sollte bis zum Verbindungsweg zur Philippistraße für Radfahrer in beide Richtungen befahren werden dürfen. Der Verbindungsweg darf von beiden Richtungen befahren werden. Rad- und Fußweg sind hier ausreichend breit für einen Radverkehr in zwei Richtungen. So werden die gefährlichen Überquerungen der Steinfurter Str. auf Höhe der Einmündung zur Philippistr.

Jährlich max. 15 Anregungen nach §24 GO NRW pro Einreichende

Jährlich max. 15 Anregungen nach §24 GO NRW pro

Keine Einbahnstrasse Augustastrasse

Es wird angeregt, die Augustastraße unverändert für den Verkehr in beide Fahrtrichtungen beizubehalten, da sie als Verbindungsstraße zwischen Süd- und Geistviertel unentbehrlich ist und ansonsten umweltschädliche Umwege erforderlich würden – zumal für alle, die dort wohnen und jeden Abend Parkplätze