Landtagswahl 2017: Kandidaten standen Rede und Antwort

Vorne v.l.: Daniel Düngel (Piraten), Franz Pohlmann (ÖDP), Thomas Marquardt (SPD), Benjamin Körner (Linke), Marc Weßeling (Moderator) Hinten v.l.: Heiko Philippski (Mitveranstalter), Josefine Paul (Grüne), Sandra Wübken (FDP), Simone Wendland (CDU)

Wir veranstalteten am 20.03.2017 eine Podiumsdiskussion zur Landtagswahl NRW 2017 mit den Direktkandidaten für Münster-Nord. Hierzu hatten die wir bereits im Dezember die Direktkandidaten aller Parteien eingeladen. Daniel Düngel (Piraten), Benjamin Körner (Linke), Thomas Marquardt (SPD), Josefine Paul (Grüne), Franz Pohlmann (ÖDP), Simone Wendland (CDU) und Sandra Wübken (FDP) sind der Einladung gefolgt und stellten sich unseren Fragen und die der Bürger.

Kurz vor Beginn der Veranstaltung erschien der Kandidat Holger Lucius von der AfD mit seinem Kreisvorsitzenden Helmut Birke und versuchte kurzfristig an der Veranstaltung teilzunehmen. Dies lehnten wir jedoch ab.

„Wir haben alle Kandidaten / Parteien zur Podiumsdiskussion eingeladen. Auch die AfD erhielt von uns eine Einladung. Leider hatte sich die AfD bis fünf Minuten vor der Veranstaltung überhaupt nicht bei uns gemeldet. Um einen fairen und gerechten Fragenkatalog vorzubereiten, bedarf es halt eine Vorbereitungszeit. Zudem hatten die Bürger keine Möglichkeit im Vorfeld Fragen an den Kandidaten der AfD einzureichen, da er nicht als angemeldeter Kandidat auf der Einladung an die Bürger aufgeführt werden konnte.“ so unsere Begründung.

Die Veranstaltung begann mit einer kurzen Vorstellung der Kandidaten. Anschließend wurden den Kandidaten jeweils einzelne Fragen auf Basis ihrer eingereichten Kurzprofile gestellt. Von Bürgerbeteiligung über Ladenöffnungszeiten bis Sport gab es dabei eine breite Themenübersicht.

Danach gab es von den uns vorbereitete Fragen, auf die alle Kandidaten antworten konnten, z.B zur inneren Sicherheit.

Neu war die Möglichkeit, Vorschläge für Fragen vorab online, oder klassisch auf Papier, bei den uns einzusenden.

„Das Interesse Fragen an die Kandidaten zu stellen war groß, denn es wurden viele Fragen eingereicht und wir mussten unseren eigenen Fragenkatalog kürzen.“ so der Mit-Organisator des Abends, Heiko Philippski.

Die Bürgerfragen wurden zufällig aus einer Kiste – von Simone Wendland nachträglich sehr treffend „Mit-mach-Box“ genannt – gezogen. Die Themen gingen von Versprechen der aktuellen Landesregierung über Bildung bis zu Finanzen.

Im letzten Teil konnten dann noch die Bürger vor Ort direkt Fragen an die Kandidaten stellen.

Wir haben uns bei dem ersten Versuch einer zentralen Podiumsdiskussion im Zentrum von Kinderhaus durch „Mach mit, Münster!“ über die doch rege Teilnahme und besonders die Anwesenheit ungewöhnlich vieler junger Interessierter gefreut.

Direkt nach der Veranstaltung hatten auch einige Zuschauer bereits um eine Wiederholung zur Bundestagswahl gebeten, dem wir sehr gerne nachkommen werden.

Im September wird es daher eine Podiumsdiskussion von „Mach mit, Münster!“ im gleichen Format an gleicher Stelle zur Bundestagswahl geben.

Sobald die Details feststehen, wird dies umgehend veröffentlicht.

Titelfoto:
Vorne v.l.: Daniel Düngel (Piraten), Franz Pohlmann (ÖDP), Thomas Marquardt (SPD), Benjamin Körner (Linke), Marc Weßeling (Moderator)
Hinten v.l.: Heiko Philippski (Mitveranstalter), Josefine Paul (Grüne), Sandra Wübken (FDP), Simone Wendland (CDU). Foto: CC-BY-NC-SA 3.0 Sascha Aedtner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*