„Open Data Day“ im Forum der VHS Münster

Am Samstag, den 4. März 2017 treffen sich weltweit Bürger und Bürgerinnen, um sich zum Thema Offene Daten weiterzubilden oder für ihre Kommune neue Anwendungen mit Offenen Daten zu entwickeln.

Auch in Münster sind wir dabei.

Dieses Jahr legen wir den Fokus auf das Thema „Bürgerbeteiligung“. Wir wollen den Samstag in lockerer Atmosphäre mit Vorträgen rund um die Themen Open Data / Open Government / Citizen Science und Bürgerbeteiligung verbringen. Wir laden BürgerInnen, Open-Data-Interessierte, StadtentwicklerInnen, JournalistInnen und AktivistInnen herzlich ein, sich zu beteiligen!

Wir bieten von 10:00-16:00 Uhr verschiedene Vorträge zum Thema „Bürgerbeteiligung“ an:

Vormittagsprogramm:

  • Grußwort von Thomas Marquardt (Landtagsabgeordneter für Münster)
  • Herr Klaus Otto Nagorsnik wird das Projekt „Münster-Wiki“ für den Verein Bürgernetz e. V. vorstellen, mit anschließender Fragerunde.
  • Danach wird von Marc Weßeling und Heiko Philippski gezeigt, wie Bürgerinnen und Bürger direkten Einfluss auf das Leben in ihrer Stadt nehmen können anhand des Projekts „Mach mit, Münster!“.
  • Mitglieder von senseBox werden die „openSenseMap“ vorstellen. Ein Projekt, bei dem BürgerInnen eigene Meßstationen basteln und Daten einspeisen können.
  • Verkehrsunfälle in Münster“ – eine Open Data Horrorstory
  • „Bürgerbeteiligung und Open Government in Münster“ – Status Quo
  • „Roboterbau in der Schule“ – Technikunterricht in der Mittelstufe von Ansgar Jansen

Nachmittagsprogramm:

Ab 14:00 Uhr wird Jochen Kubeja vom Wohnzimmer e.V. als Praxisbeispiel zur Teilhabe in der Kunst das Projekt „Schatten-Skulptura“ vorstellen. Hier können sich Münsteraner KünstlerInnen bei den Skulptur-Projekten 2017 beteiligen. Dazu wird es außerdem einen Workshop geben.

Organisiert wird der Open Data Day 2017 vom Open Knowledge (OK) Lab Münster.
Der Eintritt ist frei.

Quelle: Open Data Day Münster